Wissen

greenWas ist Permakultur? Die Tatsache, dass sich diese Frage zumindest für mich nicht in zufriedenstellender Form kurz und knapp beantworten lässt, ist einer der vielen Gründe, warum sie mich fasziniert. Ich erlaube mir, an dieser Stelle einmal nicht sofort die Großen dieser Bewegung wie Bill Mollison, Patrick Whitefield, David Holmgreen oder Fukuoka Masanobu zu zitieren. Stattdessen beziehe ich mich zunächst auf Otto Scharmer, der 3 wesentliche Eigenschaften nennt, mit deren Hilfe man seine Zukunft gestalten kann:

  • Open Mind
  • Open Heart
  • Open Will

Beobachten ohne vorschnell zu urteilen, aus dem Herzen heraus handeln und Dinge ihren freien Lauf lassen sind für mich die Qualitäten, die einen Permakulturdesigner auszeichnen. Permakultur (PK) ist für mich ein Weg des lebenslangen Lernens, kombiniert mit einer ordentlichen Portion Selbstfindungstrip und Lebensfreude. Sie ist eine bestimmte Art zu denken und die Welt um sich herum zu analysieren. Es geht darum zu verstehen, welche Netzwerke die Natur entstehen lässt, wie man sie dabei unterstützen kann und die daraus resultierenden Früchte zu ernten.

Natürlich gibt es ein bestimmtes Framework, das man im Zuge eines Permaculture Design Course (PDC) erlernen kann. Ich werde an dieser Stelle auch immer wieder auf dieses Rahmensystem Bezug nehmen. Das bunte Sammelsurium an Informationen, das ich im Laufe der Zeit hier zusammentragen werde, geht jedoch weit darüber hinaus und ich hoffe, dass sich jeder Besucher dieser Website mit Hinblick auf die 3 oben genannten Qualitäten jene Aspekte mitnimmt, die für ihn oder sie am nützlichsten sind.